Investment Philososphie

„Mit einem prognosefreien Investmentansatz zu einer besseren Investmenterfahrung.“

6 Basisüberüberzeugungen definieren die ganzheitliche Handlungsweise der fondsprofis e.K.

Kapitalmarktrendite statt überhöhtes Risiko

Funktionierende Märkte sind effizient. Der Kapitalmarkt gleicht einem effizienten Markt und findet so zeitnah immer zu seinem fairen Preis. Es ist langfristig kaum möglich die Wette auf eine Überrendite zu gewinnen, ohne ein unverhältnismäßiges Risiko einzugehen. Die logische Konsequenz ist das Bekenntnis zur Kapitalmarktrendite.

Diversifizierung zur Risikominimierung

Mit zunehmender Streuung nimmt das Risiko ab. Die Kapitalmarktrendite wird durch die Investition in den Gesamtmarkt erzielt, gleichzeitig sinkt das Risiko nachweislich. Die Königsklasse der Diversifizierung ist die globale Diversifizierung, womit unteranderem die regionalen Risiken minimiert und die Rendite gesteigert werden kann.

Reduktion der Anlagekosten

Steuern, Abgaben, Verwaltung eines Portfolios, sowie die Transaktionskosten wirken sich unmittelbar auf die Rendite aus.
Es gilt also konsequent auf höchstmögliche kosteneffiziente Art zu investieren, investiert zu bleiben und zu verwalten.

Geringe Volatilität für bessere Gesamtrendite

Auch die Schwankung der Investments wirkt sich unmittelbar auf die Gesamtrendite eines Portfolios aus.
Wenn zwei Anlageportfolios dieselbe durchschnittliche oder arithmetische Rendite haben,
wird das Portfolio mit der geringeren Volatilität (Schwankungsintensität) die bessere Gesamtrendite erzielen.

Individuelle Risikoadjustierung

Wichtigstes Werkzeug im fondsprofis Portfoliodesign sind ETFs und Anlageklassenfonds.
Sie bieten eine stabile, kosteneffiziente Möglichkeit zur Zusammenstellung von strategischen Portfolios.

Vier Merkmale machen ETFs/Anlageklassenfonds attraktiv:

1. Niedrige laufende Kosten
2. Geringe Kosten durch geringe Transaktionen
3. Steuerstundung durch geringen Umschlag
4. Stabil abgebildete Marktsegmente

Die Risikoadjustierung erfolgt über bis zu 6 Modellportfolios, jeweils zusammengesetzt aus den Anlageklassen
Renten und Aktien.

Die Anlageklassen werden je nach Risikoneigung des Anlegers unterschiedlich ins Verhältnis gesetzt. Im Ergebnis erhält der Investor ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes, kosteneffizientes und renditestarkes Portfolio.

Ökologische und soziale Anlagekriterien

Mit einer Investition in die Kapitalmärkte hat man die Möglichkeit sein Vermögen dort arbeiten zu lassen, wo es unter ökologischen und sozialen Gesichtspunkten einen positiven Beitrag für die Menschheit und die Umwelt leistet. Durch die Kombination aus strengen Ausschlusskriterien und einem Best-in-Class Ansatz wird ein Portfolio, besonderen ethischen und ökologischen Maßstäben gerecht.